Volleyball

Volleyball


Volleyballer im Ski-Club

In der zweiten Hälfte des Jahres 1895 wurde von William G. Morgan, einem Sportdirektor des YMCA, in Holyoke, Massachusetts, ein Spiel namens Mintonette als Zeitvertreib für ältere Mitglieder entwickelt. Die Hallensportart enthält charakteristische Elemente aus Tennis und Handball. 1952 wurde der Name in Volleyball geändert. Über die Jahre entwickelte sich aus dem Hallenvolleyball der Beach-Volleyball, der mit leicht abgeänderten Regeln am Strand oder auf Sandplätzen ausgetragen wird.

Schon seit 1967 wird Volleyball auch im Ski-Club Meckenheim als Sportart angeboten. Die Volleyballer nahmen an vielen Turnieren, aber auch an Meisterschaftsspielen teil.

Wie bagger ich richtig, wie ist die Handhaltung beim Pritschen, was muss ich beim Angriff und Blocken beachten? Fragen, die sich jedem Volleyballer stellen, ob groß und klein, ob Anfänger oder Könner. Dies haben die Volleyballer alles gelernt und so macht es bedeutend mehr Spaß diese Sportart auszuüben.

Im Laufe der Zeit wurden die Volleyballer immer älter, jüngere Spieler konnten nicht mehr gewonnen werden und so spielt die Volleyballgruppe seit einiger Zeit in Kooperation mit dem MTUS jeden Donnerstag (nicht in den Schulferien) von 20:00 bis 21:30 Uhr in der Gymnastikhalle an der Schützenstraße.

Gemeinsam Volleyball spielen, Erfolge und Niederlagen zu erleben, zu feiern und vor allem Spaß am Sport zu haben, das ist der Anspruch der Volleyballer. Wer die Faszination des Volleyballspiels erleben möchte, ist herzlich eingeladen, in netter Gesellschaft von Jung und Alt mitzuspielen. Eine Probestunde ist jederzeit möglich. Informationen sind zu erhalten von Wolfgang Sartoris (Telefon 02225/3391).